HalleBeachPark VolleyEventsServiceCommunityMyVolleyWir über unspowered by SPORTHOSTING
Sie befinden sich hier: Volleyball-Online > Beach > DVV-SerieMontag, 01.05.17

 Halle 
 Beach 
  Nationalteams 
  FIVB-World-Tour 
  CEV-Tour 
  DVV-Serie 
  DVV-Rangliste 
  LV-Turniere 
  Jugend 
  Behinderte 
  Beach-Links 
  News 
  Regeln 
  Geschichte 
  Beachforum 
  Pinnwand 
   
  Olympia 
  WM 
  EM 
  DM 
 Park Volley 
 Events 
 Service 
 Community 
 MyVolley 
 Wir über uns 

Weitere Links
BaWü Beach
WVV Beach

mehr Links



Beachserie des DVV 2017

zur Serie des Vorjahres

Es wurden keine Turniere gefunden.

Nachrichten rund um die DVV-Serie

Schillerwein / Tillmann und Fuchs / Kaczmarek siegen in Dresden

(Nachricht vom 03.08.2014, 17:39 Uhr )

Dresden. Die Siegerteams des smart beach cup Dresden fest: Die Goldmedaillen auf dem Altmarkt gewinnen Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann (Beach-Volleys Bottrop/USC Münster) und Sebastian Fuchs/Thomas Kaczmarek (BR Volleys Berlin). Insgesamt erlebten 32.000 Zuschauer an drei Tagen spannende Beach-Volleyballspiele bei bestem Sommerwetter.

Spitze Jubelschreie waren nach dem Frauenfinale von Schillerwein/Tillmann in der voll besetzten Leibniz-Arena nach dem Matchball zu hören. Sie besiegten in einem engen Finale die Siegerinnen des smart beach cup St. Peter-Ording, Jana Köhler/Anni Schumacher (Trikot.com Beach-Volleys/Dresdner SC), in zwei Sätzen (25:23, 21:18). Oh, ist das schön! Wir haben dieses Jahr bereits das Finale beim smart super cup Hamburg gewonnen, allerdings kampflos. Jetzt ist es toll, dass wir es auch spielerisch geschafft haben, ein Turnier zu gewinnen“, sagte Katharina Schillerwein, die nach zwei Kreuzbandrissen in Folge erst zu Saisonbeginn wieder trainieren konnte. Die Turnierzweiten zollten sportlich fair Respekt vor den Leistungen ihrer Gegnerinnen. „Sie haben deutlich besser aufgeschlagen und clever gespielt. Wir wurden immer abwechselnd angespielt und so kamen wir nicht in unseren eigenen Rhythmus. Das Finale zu verlieren ist immer bitter, aber vor heimischem Publikum ist es noch ärgerlicher. Wir haben uns sehr auf Dresden gefreut. Es waren viele Freunde und Familie hier, die uns bis in das Finale gespusht haben“, sagte Anni Schumacher. „Wir sind sehr froh, dass die smart beach tour wieder hier ist. Dresden ist eine wunderschöne Stadt und hat ein tolles Ambiente“, ergänzte Jana Köhler. Katharina Schillerwein wurde zum wertvollsten Spielerin des Turniers gewählt und mit dem MVP-Award der Sport Bild ausgezeichnet.

Das Halbfinale gewannen Schillerwein/Tillmann gegen Elena Kiesling/Chantal Laboureur (TG Bad Soden/MTV Stuttgart) mit 2:1 (21:17, 18:21, 15:12). Köhler/Schumacher zogen mit einem 2:1 (21:19, 21:23, 15:12) Erfolg über Victoria Bieneck/Julia Großner (VCO Berlin) in das Finale ein. Da Bieneck/Großner verletzungsbedingt nicht zum kleinen Finale antreten konnten, wurden Kiesling/Laboureur kampflos Dritte. Die Studenten-Vizeweltmeisterinnen Kim Behrens/Sandra Seyfferth (USC Münster/Dresdner SC) wurden Fünfte. Sie verpassten am Sonntagmorgen mit ihrer Niederlage gegen Kiesling/Laboureur den Halbfinaleinzug über die Verliererrunde (13:21, 17:21).

Im Männerfinale standen sich mit Sebastian Fuchs/Thomas Kaczmarek (BR Volleys Berlin) und Bennet und David Poniewaz (KMTV Eagles Kiel) zwei Teams gegenüber, die jeweils zum ersten Mal ein gemeinsames Finale auf der smart beach tour erreicht haben. Im ersten Satz sah es nach einer klaren Angelegenheit für die topgesetzten Fuchs/Kaczmarek aus, da sie diesen mit 21:14 gewannen. Doch dann entwickelte sich ein sehr spannendes Finalmatch und die Poniewaz-Zwillinge hielten konsequent dagegen, so dass das Spiel erst in der Verlängerung des dritten Satzes entschieden wurde. Sebastian Fuchs besiegelte den Turniersieg in Dresden mit einem gewaltigen Block und verwandelte damit den dritten Matchball. „Mit dem Turniersieg hätten wir vorher nicht gerechnet, zumal wir uns in allen Spielen schwer getan haben und keinen in nur zwei Sätzen gewinnen konnten. Aber es hat sich gelohnt auch im Finale über drei Sätze zu gehen, denn das Publikum war unglaublich toll. Es hat sehr viel Spaß gemacht gegen die Poniewaz-Zwillinge zu spielen. Da sind super Typen, denen die Zukunft gehört“, sagte Sebastian Fuchs. Mit dem MVP-Award der Sport Bild wurde Thomas Kaczmarek geehrt.

Den Weg in das Finale machten Fuchs/Kaczmarek mit einem 2:1 (19:21, 21:15, 15:12) Erfolg über Marvin Klass/Stefan Köhler (SV Fellbach/SVG Lüneburg) perfekt. Die Poniewaz-Zwillinge siegten im Halbfinale mit 2:0 (21:15, 24:22) gegen Paul Becker/Jan Romund (TG Rüsselsheim/TSC Münster).

Die Freude über den dritten Platz war bei Becker/Romund riesengroß. Im kleinen Finale besiegten sie Klass/ Köhler glatt in zwei Sätzen (21:18, 21:14). Es ist die beste Saisonplatzierung für Becker/Romund auf der smart beach tour. „Gewinnen macht einfach mehr Spaß als Verlieren“, sagte ein glücklicher Paul Becker, nach einer für das Team sehr durchwachsenen Saison. „Wir haben uns heute auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften wichtige Punkte für die Rangliste geholt, aber ebenso wichtig ist, dass wir wieder Vertrauen in unsere Spielstärke gefunden haben.
(Autor: Axel Annink)

Sebastian Fuchs bejubelt den Turniersieg in Dresden
(03.08.2014 © smart beach tour/Malte Christians)


Übersicht

05.09.So kurz davor
Ein Pünktchen fehlte, damit eine wechselvolle Sportkarriere eine fast märchenhafte Krönung finden würde – das war die Konstellation im Finale der 22. Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften am Sonntag in Timmendorfer Strand. 14:12 führte das an Nummer sechs gesetzte BR Volleys Beachteam Sebastian Fuchs/Thomas Kaczmarek gegen die Top-Favoriten Jonathan Erdmann/Kay Matysik im alles entscheidenden Tiebreak.
01.09.Jana Köhler beendet ihre sportliche Karriere
Das Team Köhler/Schumacher hat am vergangenen Wochenende zum letzten Mal gemeinsam aufgeschlagen. Jana Köhler tritt aus dem Leistungssport zurück. „Die Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand waren mein letztes Turnier als Leistungssportlerin“, erklärt die 28-jährige Hamburgerin. „Bis zum Jahresende werde ich gemeinsam mit meiner Partnerin Anni Schumacher anstehende Verpflichtungen erfüllen und mich dann aber Stück für Stück von unserem Team verabschieden.“
31.08.Brink/Reckermann weihen den „Walk of Fame“ vor der Seebrücke ein
Rund 60.000 Zuschauer erlebten vier Tage hochklassige und spannende Beach-Volleyballspiele und sorgten für eine fulminante Stimmung in Timmendorfer Strand. Das Männerfinale der 22. Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften zwischen Jonathan Erdmann/Kay Maysik (VCPO Berlin) und Sebastian Fuchs/Thomas Kaczmarek (BR Volleys Berlin) war der absolute sportliche Höhepunkt des Wochenendes und an Spannung kaum zu überbieten.
31.08.Erdmann/Matysik sind Deutscher Meister 2014
Jonathan Erdmann und Kay Matysik haben zum zweiten Mal in ihrer Karriere die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand gewonnen. In einem hochklassigen und spannenden Finale setzten sie sich vor 6.000 Zuschauern in der Ahmann-Hager-Arena mit 2:0 (21-19, 19-21, 18-16) gegen Sebastian Fuchs/Thomas Kaczmarek durch.
31.08.Großartiger Erfolg für das BR Volleys Beachteam
Die Sensation war greifbar nah: Im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft in Timmendorfer Strand hatten Sebastian Fuchs und Thomas Kaczmarek beim Stand von 14:12 im Tie-break zwei Matchbälle. Am Ende spielte das favorisierte Nationalteam Erdmann/Matysik jedoch seine ganze Klasse und Erfahrung aus, so dass sich das BR Volleys Beachteam nach großem Kampf knapp mit 1:2 (19:21, 21:19, 16:18) geschlagen geben musste.
31.08.Köhler/Schumacher auf Platz 5 bei der DM
Jana Köhler und Anni Schumacher haben bei der Deutschen Meisterschaft im Beach-Volleyball in Timmendorfer Strand das Halbfinale knapp verpasst und belegten letztlich den 5. Platz. Bei Siegen über Anna Behlen/Katharina Culav (21:19, 21:17), Melanie Gernert/Tatjana Zautys (21:16, 22:20) und und Sandra Ittlanger/Pia Weiland (20:22, 21:11, 15:11) unterlagen sie zwischenzeitlich den späteren Meisterinnen Karla Borger/Britta Büthe mit 18:21, 17:21.
30.08.Borger/Büthe neue Deutsche Meister
Karla Borger und Britta Büthe sind die Siegerinnen der 22. Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand. Im Finale besiegten die Vize-Weltmeisterinnen von 2013 vor 6.000 Zuschauern in der Ahmann-Hager-Arena Laura Ludwig/Julia Sude souverän mit 2:0 (21-17, 21-18) und krönten sich zum ersten Mal überhaupt zu den Champions im „Mekka“ des Beach-Volleyballs.
04.08.Köhler/Schumacher: Platz 2 in Dresden
Beim smart beach cup auf dem Dresdner Altmarkt haben Jana Köhler und Anni Schumacher am Wochenende den zweiten Platz belegt. Sie unterlagen im Finale gegen Katharina Schillerwein und Cinja Tillmann mit 23:25 und 18:21. Zuvor hatten Köhler/Schumacher mit drei glatten Siegen am Samstag sowie einem Drei-Satz-Erfolg am Sonntagmorgen gegen die topgesetzten Julia Großner/Victoria Bieneck (21:19, 21:23, 15:12) ihren zweiten Finaleinzug bei der diesjährigen smart beach tour perfekt gemacht.
03.08.Schillerwein / Tillmann und Fuchs / Kaczmarek siegen in Dresden
Die Siegerteams des smart beach cup Dresden fest: Die Goldmedaillen auf dem Altmarkt gewinnen Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann (Beach-Volleys Bottrop/USC Münster) und Sebastian Fuchs/Thomas Kaczmarek (BR Volleys Berlin). Insgesamt erlebten 32.000 Zuschauer an drei Tagen spannende Beach-Volleyballspiele bei bestem Sommerwetter.
02.08.Köhler/Schumacher im Halbfinale des smart beach cup Dresden
Die Zuschauer und Spieler freuten sich über das hochsommerliche Wetter beim smart beach cup Dresden und genossen die Beach-Atmosphäre mitten in der Stadt. Aber die Hitze verlangte den Spielern körperlich alles ab. So wurden in der prallen Mittagssonne bis zu 50°C auf den Courts gemessen. Die Teams nutzten jede Möglichkeit, um sich im Schatten abzukühlen und in den Stadtbrunnen zu erfrischen.
29.07.smart super cup Kühlungsborn mit den Nationalteams
An diesem Wochenende wird zunächst beim smart beach cup Dresden aufgeschlagen (1.-3.8), bevor es mit dem vierten smart super cup der Saison in Kühlungsborn weitergeht. Für das Turnier an der Ostsee vom 08. bis 10. August hat der Deutsche Volleyball Verband die Meldelisten veröffentlicht. Gleich fünf deutsche Nationalteams wollen sich den smart super cup am Ostseestrand nicht entgehen lassen.
20.07.Andrae/Popp gewinnen Titel beim smart beach cup St. Peter-Ording
55.000 Zuschauer erlebten hochsommerliches Wetter und hochklassigen Beach-Volleyballsport beim smart beach cup St. Peter-Ording. Die Deutschen Vizemeister von 2009 Björn Andrae und Marcus Popp (Kemerovo (RUS)/Ankara (TUR)) gewinnen den smart beach cup St. Peter-Ording. Im Finale besiegten sie Tim Holler/Jonas Schröder(SV Fellbach/TGM Mainz-Gonsenheim), die ihrerseits zum dritten Mal in Folge das Finale auf der smart beach tour erreichten, mit 2:0 (21:19, 21:19).
19.07.Köhler/Schumacher und Behrens/Seyfferth stehen im Halbfinale
Das Team Tim Holler und Jonas Schröder (SV Fellbach/VCO Berlin) ist beim smart beach cup St. Peter-Ording auf dem besten Weg an ihren Turniererfolg in Köln am vergangenen Wochenende anzuknüpfen. Bei den Frauen sorgten Kim Behrens/Sandra Seyfferth (USC Münster/Dresdner SC) mit ihrem Sieg im Viertelfinale gegen das topgesetzte Interimsduo Elena Kiesling/Chantal Laboureur (TG Bad Soden/MTV Stuttgart) für eine kleine Überraschung.
18.07.Topgesetzte meistern die Qualifikation in St.Peter-Ording
Sommerliches Traumwetter an der Nordsee und spannende Beach-Volleyballspiele – ein Auftakt nach Maß beim smart beach cup St. Peter-Ording. Diesen erwischten in der Qualifikation auch die topgesetzten Teams im Kampf um die Hauptfeldteilnahme. Die Hallen-Profis und Deutschen Vizemeister 2009, Björn Andrae und Marcus Popp qualifizierten sich ohne Satzverlust. In der Frauenkonkurrenz schafften sowohl Melanie Preußer/Silke Schrieverhoff von der Deutschen Sporthochschule Köln, als auch Alicja Leszczynska/Marika Steinhauff ungeschlagen den Einzug in das Hauptfeld.
01.09.Erneut 60.000 Zuschauer in Timmendorfer Strand
Noch bevor der Vorhang bei den diesjährigen Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften gefallen war, standen Veranstalter, Vermarkter, Organisatoren und der Deutsche Volleyball-Verband in einem Pressegespräch Rede und Antwort und zogen ein erstes Fazit der diesjährigen smart beach tour und der Deutschen Meisterschaften.
01.09.Böckermann/Urbatzka sind neue Deutscher Meister
Markus Böckermann und Mischa Urbatzka heißen die neuen deutschen Meister bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand. Im Finale besiegten sie das Duo Lars Flüggen/Alexander Walkenhorst mit 2:1 (15:21 21:19, 15:11) und feierten damit ihren ersten Titel in der Ahmann-Hager-Arena, die auch am letzten Tag bis auf den letzten Platz gefüllt war. Ihr bisher bestes Ergebnis bei den DM erreichte das Duo 2010 mit dem Gewinn der Silbermedaille.
01.09.Flüggen/Walkenhorst treffen auf „Böckeratzka“
Die Teams Lars Flüggen/Alexander Walkenhorst und Markus Böckermann/Mischa Urbatzka haben das Endspiel bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand erreicht. Im Halbfinale besiegten Flüggen/Walkenhorst das an Nummer eins gesetzte Duo Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif überraschend deutlich mit 2:0 (22:20, 21:17). Im zweiten Semifinale standen sich Markus Böckermann/Mischa Urbatzka und Sebastian Fuchs/Marcus Popp gegenüber.
31.08.DM-Silber für die Weltranglisten-Zweiten
Mit dem Sprung auf das Siegerpodest kehrte das Lächeln zurück in die Gesichter von Katrin Holtwick und Ilka Semmler. Auch wenn der oberste Platz durch die Konkurrentinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst besetzt wurde, freuten sich die Weltranglisten-Zweiten über Silber bei den Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand. Die anschließende Duschmischung aus Sekt und Regen und die traditionelle Raupe der 16 teilnehmenden Duos auf dem Center Court machte trotzdem Spaß.
31.08.Ludwig/Walkenhorst sind Deutsche Meisterinnen
Die strahlenden Deutschen Meisterinnen 2013 heißen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst. Beim ersten Turniersieg in ihrer noch jungen gemeinsamen Karriere erspielten sich die Hamburgerinnen den fünften bzw. ersten DM-Titel. Für die Meisterschaft erhielten die EM-Bronzemedaillen-gewinnerinnen einen smart fortwo im Wert von 10.000 Euro. Die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften sind insgesamt mit 50.000 Euro und zwei smart Automobilen dotiert.
31.08.Dollinger/Windscheif und „Böckeratzka“ im Halbfinale
Die Teams Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif und Markus Böckermann/Mischa Urbatzka haben das Halbfinale (am 01. September ab 10 Uhr live auf Sky) bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand erreicht. Böckermann/Urbatzka setzten sich bereits am Vormittag im Viertelfinale mit 2:1 (21:19, 18:21, 15:11) gegen Lars Flüggen/Alexander Walkenhorst durch.
 
MyVolley
Emailadresse:

Passwort:


Termine

TV-Tipps
momentan keine TV-Zeiten bekannt


Turnierkalender
06.05.2017: Rottenburg
[LBS Beach-Cup] A-Damen TV Rottenburg


06.05.2017: Fellbach-Schmiden
[LBS Beach-Cup] B-Damen TSV Schmiden


06.05.2017: Esslingen
[LBS Beach-Cup] C-Damen SV 1845 Esslingen


06.05.2017: Rottenburg
[LBS Beach-Cup] A-Herren TV Rottenburg


maintained by Sven Claussen, © 1997 - 2017
e-mails to sven@volleyball-online.de