HalleBeachPark VolleyEventsServiceCommunityMyVolleyWir über unspowered by SPORTHOSTING
Sie befinden sich hier: Volleyball-Online > Halle > Europa-PokalSonntag, 22.10.17

 Halle 
  Nationalteams 
  Europa-Pokal 
  DVV-Pokal 
  1.Liga 
  2.Liga 
  3.Liga 
  Regionalligen 
  Ligastatistik 
  Weitere Ligen ... 
  Jugend 
  Behinderte 
  News 
  Regeln 
  Hallenforum 
  Pinnwand 
   
  Olympia 
  WM 
  EM 
  Weltliga 
  European League 
  Grand-Prix 
 Beach 
 Park Volley 
 Events 
 Service 
 Community 
 MyVolley 
 Wir über uns 

Weitere Links
BaWü Beach
WVV Beach

mehr Links



Nachrichten rund um die europäischen Wettbewerbe

Erstmals erhalten DVL-Vereine vier reguläre Champions League-Plätze

(Nachricht vom 30.08.2013, 13:09 Uhr )

Zehn Mannschaften der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) dürfen in der Saison 2014/15 in den europäischen Pokalwettbewerben antreten. Dies ergab die vom Europäischen Volleyball-Verband (CEV) aktualisierte Länderrangliste. Erstmals haben auch zwei Frauenteams neben zwei Vertretern der Männer einen sicheren Startplatz in der Champions League.

„Vier gesicherte Startplätze in der Königsklasse zeigen, dass in Deutschland Volleyball auf höchstem Niveau gespielt wird. Die Vereine präsentieren sich zunehmend professioneller, was auch die Bundesliga interessanter für nationale wie auch internationale Topspieler macht“, sagt DVL-Präsident Michael Evers.

Das Ranking und die Anzahl der Startplätze ergeben sich aus den Europokalergebnissen der nationalen Vereinsmannschaften der letzten drei Spielzeiten. Es werden Punkte für Spielergebnisse wie auch erreichte Runden vergeben, wobei pro Europapokalwettbewerb jeweils nur die beste Mannschaft jedes Landes in die Wertung eingeht. In der CEV-Rangliste haben sich im Vergleich zum vergangenen Jahr die Männer um einen (von 7 auf 6) und die Frauen sogar um zwei Plätze (von 9 auf 7) verbessert.

Die Entwicklung der Teilnahme deutscher Mannschaften im europäischen Wettbewerb über die letzten Jahre „ist erfreulich und hat zur Qualitätssteigerung der gesamten Liga beigetragen“, erklärt Marc Wittmann, Leiter Marketing und Unternehmensentwicklung der DVL. „Durch die Investitionen unserer Vereine insbesondere in die Teilnahme an der Champions League haben wir nun die beste Ausgangsposition im Europacup seit langem. Besonders freut uns, dass die Frauenvereine nun mit zwei festen Plätzen in der Königsklasse vertreten sind und auch hier auf Augenhöhe mit den Männern agieren.“

Das Erreichen des Playoff-Finals hat in der kommenden Saison also eine zusätzliche, wichtige Bedeutung: Es ist das Ticket für den höchsten Vereinswettbewerb der Welt, die Champions League.

In der aktuellen Spielzeit stehen acht Teams auf der europäischen Bühne, darunter vier Champions League-Teilnehmer. Der Dresdner SC hatte im Mai eine Wildcard für das Stelldichein der besten Mannschaften Europas erhalten.


Die Startplätze in der Saison 2014/15 bei den CEV Wettbewerben

Frauen (5 Startplätze)
Meister und Zweitplatzierter: Champions League

Pokalsieger und Drittplatzierter: CEV Cup
Viertplatzierter: Challenge Cup

Männer (5 Startplätze)
Meister und Zweitplatzierter: Champions League
Pokalsieger und Drittplatzierter: CEV Cup
Viertplatzierter: Challenge Cup

Falls ein Pokalsieger auch im Finalteilnehmer der Playoffs ist, qualifiziert sich jeweils die nächstplatzierte Mannschaft der Meisterschaft für die weiteren Europapokalplätze.

Die Teilnehmer am Europacup in der Saison 2013/14

Frauen
Champions League: Schweriner SC, Dresdner SC

CEV Cup: Rote Raben Vilsbiburg,
Challenge Cup: VT Aurubis Hamburg

Männer
Champions League: BERLIN RECYCLING Volleys, VfB Friedrichshafen

CEV Cup: Generali Haching, TV Ingersoll Bühl
(Autor: Anna Wedegärtner)

Dresdens Stefanie Karg und ihr Team könnten sich durch eine erneute Teilnahme am Playoff-Finale direkt für die Champions League qualifizieren.
( © CEV)


Übersicht

30.08.Erstmals erhalten DVL-Vereine vier reguläre Champions League-Plätze
Zehn Mannschaften der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) dürfen in der Saison 2014/15 in den europäischen Pokalwettbewerben antreten. Dies ergab die vom Europäischen Volleyball-Verband (CEV) aktualisierte Länderrangliste. Erstmals haben auch zwei Frauenteams neben zwei Vertretern der Männer einen sicheren Startplatz in der Champions League.
17.05.Acht Bundesligaclubs starten im Europacup 2013/14
Acht Vereine der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) haben in der Saison 2013/14 für die Europacupwettbewerbe der CEV gemeldet. Meister BR Volleys und Vizemeister VfB Friedrichshafen starten in der Champions League der Männer. Bei den Frauen hat Meister Schweriner SC einen Startplatz sicher, Vizemeister Dresdner SC hat einen Wildcard-Antrag für die Königsklasse gestellt.
23.01.Abschied von der internationalen Bühne
Mit einer couragierten Vorstellung und einem 2:3 (15:25, 25:21, 30:28, 13:25, 14:16) gegen Zenit Kazan haben sich die BR Volleys heue Abend aus der 2013 CEV Volleyball Champions League verabschiedet. Trotz der denkbar knappen Niederlage gegen den Titelverteidiger aus Russland können die Berliner stolz auf ihre Rückkehr in die europäische Königsklasse zurückblicken.
22.01.Volleyballarithmetik lässt Unterhaching hoffen
Am Donnerstag (24.1.) tritt Generali Unterhaching in Latina zum Rückspiel in der Challenge Phase des 2013 CEV Volleyball Cups an. Dort muss ab 20.30 Uhr ein Sieg und dann zusätzlich noch ein Erfolg im „Golden Set“ her, um ins Halbfinale dieses Wettbewerbs vorzustoßen.
21.01.Das Unmögliche wagen
Der Deutsche Meister BR Volleys steht in den Play-offs der 2013 CEV Volleyball Champions League vor einer Mammutaufgabe. Knapp eine Woche nach dem Fünfsatzkrimi gegen Titelverteidiger Zenit Kazan kommt es am Dienstag (22. Jan um 16 Uhr deutsche Zeit) zum Rückspiel beim russischen Meister. Nur mit einem Auswärtssieg und einem anschließenden Erfolg im „Golden Set“ können die Berliner die Runde der sechs besten europäischen Vereine erreichen.
17.01.Unglückliches Ende eines denkwürdigen Abends
Die Sensation war möglich: In einem wahrem Volleyball-Krimi agierten die BR Volleys im Play-off-Hinspiel der CEV Champions League gegen den russischen Topclub Zenit Kazan lange Zeit auf Augenhöhe und mussten sich vor 6.821 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle dem Favoriten erst nach 120 dramatischen Spielminuten im Tie-Break mit 2:3 (25:27, 25:23, 25:17, 16:25, 16:18) geschlagen geben.
16.01.Verletzungssorgen vor dem großen Spiel
Hiobsbotschaft für die BR Volleys: Beim Abschlusstraining für das Champions League Match gegen Titelverteidiger Zenit Kazan verletzte sich Roko Sikiric. Somit wird der Außenangreifer – genauso wie Kapitän Scott Touzinsky – heute Abend in der Max-Schmeling-Halle dem Deutschen Meister nicht zur Verfügung stehen. Entwarnung gab es hingegen für den bis zuletzt in Frage stehenden Einsatz von Nationalspieler Robert Kromm.
14.01.Hoher Besuch im „Volleyballtempel“
Es ist einer der Höhepunkte der BR Volleys Saison 2012/2013: In der Runde der besten zwölf Vereine der CEV Champions League treffen die Berliner auf niemand geringeren als Titelverteidiger Zenit Kazan. Am Mittwochabend (16. Jan um 19.30 Uhr) empfängt der Deutsche Meister den russischen Spitzenclub zum Play-off-Hinspiel in der Max-Schmeling-Halle.
12.01.Keine einfache Aufgabe
Die Vorfreude auf das Champions League Heimspiel gegen Zenit Kazan am kommenden Mittwoch steigt bei den BR Volleys täglich. Bevor es jedoch im Berliner „Volleyballtempel“ zum spektakulären Duell mit dem Titelverteidiger der europäischen Königsklasse kommt, wartet auf die Hauptstädter in der Bundesliga eine ebenso wichtige wie schwierige Herausforderung. Am Sonntag (13. Jan um 16 Uhr) gastiert Berlins Volleyballteam Nr. 1 beim Moerser SC.
09.01.Der Titelverteidiger kommt
Es ist der wohl schwierigste, aber auch spektakulärste Gegner, auf den die BR Volleys in den Play-offs der 2013 CEV Volleyball Champions League treffen konnten. In der Runde der besten zwölf europäischen Vereine empfängt der Deutsche Meister heute in einer Woche (16. Jan um 19:30 Uhr) niemand Geringeres als Titelverteidiger Zenit Kazan (RUS) in der Berliner Max-Schmeling-Halle.
 
MyVolley
Emailadresse:

Passwort:


Termine

TV-Tipps
25.10.2017: Sport1
19:00 - 21:00
Bundesliga Frauen
Volleyball Bundesliga der Frauen: live:

SSC Palmberg Schwerin - SC Potsdam, 2. Spieltag


08.11.2017: Sport1
19:00 - 21:00
Bundesliga Frauen
Volleyball Bundesliga der Frauen: live:

Dresdner SC - Allianz MTV Stuttgart, 4. Spieltag


06.12.2017: Sport1
19:00 - 21:00
Bundesliga Frauen
Volleyball Bundesliga der Frauen: live:

Dresdner SC - SSC Palmberg Schwerin, 6. Spieltag


26.12.2017: Sport1
19:15 - 21:00
Bundesliga Frauen
Volleyball Bundesliga der Frauen: live:

SSC Palmberg Schwerin - Allianz MTV Stuttgart, 9. Spieltag




Turnierkalender
11.11.2017: Gera-Lusan Ahornstraße 1-3
Einsteiger-Turnier


27.05.2018: Westheim, Sportplatz am OT Ostheim
3. Rasenvolleyballturnier im Rahmen der Ostheimer Kirchweih 2018


09.06.2018: Treuchtlingen, Bezirkssportanlage Am Brühl 26
9. King/Queen of the Beach-Turnier


07.07.2018: Treuchtlingen, Bezirkssportanlage Am Brühl 26
6. Beachvolleyball-Altmühlfrankencup 2018


maintained by Sven Claussen, © 1997 - 2017
e-mails to sven@volleyball-online.de