HalleBeachPark VolleyEventsServiceCommunityMyVolleyWir über unspowered by SPORTHOSTING
Sie befinden sich hier: Volleyball-Online > Halle > 3.LigaFreitag, 24.03.17

 Halle 
  Nationalteams 
  Europa-Pokal 
  DVV-Pokal 
  1.Liga 
  2.Liga 
  3.Liga 
  Regionalligen 
  Ligastatistik 
  Weitere Ligen ... 
  Jugend 
  Behinderte 
  News 
  Regeln 
  Hallenforum 
  Pinnwand 
   
  Olympia 
  WM 
  EM 
  Weltliga 
  European League 
  Grand-Prix 
 Beach 
 Park Volley 
 Events 
 Service 
 Community 
 MyVolley 
 Wir über uns 

Weitere Links
BaWü Beach
WVV Beach

mehr Links



Nachrichten der 3. Liga

Erfolgreicher Start in das neue Jahr

(Nachricht vom 13.01.2013, 12:28 Uhr )

Die Mannschaft VC Dresden II bezwang den Tabellendritten TSV Friedberg mit 3:1 (25:22, 18:25, 25:19, 25:17) und tauschte damit mit den Gästen den Tabellenplatz.

Wie bereits im vorigen Jahr hatte Trainer Steffen Rückert auch zu Beginn des neuen Jahres wieder einige Personalprobleme zu lösen, denn er musste mit Martin Grosche (mit Genehmigung des Trainers noch im Urlaub), Stefan Größler (als Trainer der U 13 beim Turnier in Leipzig) und Daniel Schmitt, der mit Grippe im Bett lag, drei wichtige Spieler ersetzen. Der Ausfall von Daniel Schmitt bereitete dem Coach die meisten Kopfzerbrechen, denn er ist derzeit der einzige Zuspieler im Team. Sven Dörendahl, der Chefcoach des VC-Bundesligateams, erklärte sich bereit, in diesem Match als Zuspieler auszuhelfen, obwohl auch er leicht angeschlagen war.
So traten die Gastgeber in folgender Anfangsaufstellung an: Sven Dörendahl (Z), Stefan Grudsinski (D), Tino Walter, Ludwig David (AA), Stefan Prasse, Christian Heymann (MB) und Andreas Hettwer (L).
Als zweiter Zuspieler hielt sich Mittelblocker Philippe Fontaine bereit. Weiterhin gehörten Georg Linke, der im zweiten Satz kurz eingewechselt wurde, sowie Moritz Mitbauer und Paul Schremmer zum Team.

Die Dresdner erwischten einen guten Start und zogen begünstigt durch Fehler der Gäste auf 10:5 davon. Doch bei 13:12 war das Spiel wieder offen. Mit guten Aktionen von Stefan Grudsinski, der von Sven Dörendahl immer wieder klasse frei gespielt wurde, konnten sich die VC-Männer nach dem 18:16 auf 22:17 absetzen und diesen Satz mit 25:22 gewinnen.

Den zweiten Satz begannen die Dresdner unkonzentriert und lagen schnell mit 2:7 im Rückstand. Diesen Rückstand liefen sie den gesamten Satz hinterher. Sie konnten wohl in der Satzmitte auf 12:15 verkürzen, aber mit einer Fehlaufgabe brachten sie sich anschließend wieder selbst aus dem Rhythmus und gaben diesen Abschnitt deutlich mit 18:25 ab.

Nach einem 2:4-Rückstand kämpften sich die Dresdner im dritten Satz auf 9:7 in Front, wobei die knapp 100 Zuschauer in der Margon Arena von beiden Teams spektakuläre Feldabwehraktionen zu sehen bekamen. Bei diesem Spielstand verließ Sven Dörendahl, den Knieprobleme plagten, das Feld. Für ihn kam des Trainers „Allzweckwaffe“ Philippe Fontaine ins Spiel. Aufgrund seiner Ballsicherheit hatte der Mittelblocker wohl schon in früheren Jahren auf verschiedenen Positionen aushelfen müssen, aber noch nie als Zuspieler. Mit ihm ging ein Ruck durch die Mannschaft, die sich nun deutlich steigerte und um jeden Ball kämpfte. Die Friedberger kamen sichtlich aus dem Rhythmus und leisteten sich im Angriff und auch beim Aufschlag viele Fehler, so dass die VC-Männer den Satz klar mit 25:19 gewannen.

Auch der vierte Satz wurde eine klare Angelegenheit der gut spielenden Elbestädter. Nur bis 5:5 konnten die Gäste, die mit zunehmender Spielzeit zusehends resignierten, den Satz offen halten. Tino Walter verwandelte schließlich den zweiten Matchball zum 25:17, so dass der verdiente 3:1-Sieg der Rückert-Männer feststand. Sie verbesserten sich damit mit 14:8 Punkten auf den 3. Tabellenplatz.

Stimmen zum Spiel:
VC-Trainer Steffen Rückert: „Wir wussten um die Stärke der Friedberger, die sich im Laufe der Saison enorm gesteigert haben, und hatten wieder einmal mit Personalproblemen zu kämpfen. Deshalb freue ich mich über diesen Sieg. Philippe Fontaine hat auf der für ihn ungewohnten Zuspielposition ein gutes Spiel gemacht, und die Mannschaft hat ihn dabei sehr gut unterstützt. Das spricht für den Teamgeist innerhalb der Mannschaft. Mein Dank gilt auch Sven Dörendahl, der kurzfristig eingesprungen war, um uns zu helfen.“

TSV-Trainer Andreas Hauser: „Wir haben bisher in dieser Saison zwei schlechte Spiele gemacht, beide gegen Dresden. Die Ursachen für diese Niederlage müssen wir bei uns selbst suchen.“
(Autor: Rolf Hiecke)


Übersicht

23.04.VC Dresden meldete wieder für Dritte Liga
Der Vorstand des VC Dresden hat am 22.4.2013 die Meldung für seine 2. Mannschaft für die Saison 2013/14 der Dritten Liga Ost abgegeben. Meldeschluss ist der 2.5.2013. In der vorigen Saison, die mit einem guten 4. Platz abgeschlossen wurde, haben talentierte Jugendspieler, wie Daniel Schmitt, Moritz Mitbauer, Georg Linke, aber auch Georg Zobel und Paul Schremmer, durch ihren Einsatz im Drittligateam einen großen Leistungssprung vollzogen.
25.03.3:0-Auswärtssieg zum Saisonfinale
Mit einem klaren 3:0 (25:18, 25:22, 25.23)-Sieg beim Tabellenvorletzten ASV Neumarkt beendeten die Männer des VC Dresden II die erste Saison in der Staffel Ost der neu gegründeten Dritten Liga und schlossen diese Saison mit einem ansprechenden 4. Tabellenplatz ab.
17.03.Gutes Spiel trotz Niederlage
Am Sonnabend stellten sich die Volleyballer des Oststeinbeker SV dem bereits feststehenden Meister der Dritten Liga Nord, dem SV Lindow/Gransee, und unterlagen in einer ansehnlichen Partie mit 0:3 (24:26, 20:25, 20:25). Wieder mussten die Ostbek Pirates stark ersatzgeschwächt mit nur 9 Spielern antreten. Angesichts des stark favorisierten Gegners, waren die Verhältnisse vorab mehr als geklärt.
07.03.VC-Männer vor schwerer Heimaufgabe
Am 9.3.13, 20 Uhr empfängt der VC Dresden II den VC Eltmann zum letzten Heimspiel der Saison in der Dritten Liga Ost. Mit dem Tabellendritten VC Eltmann kommt die stabilste Mannschaft der Rückrunde in die Gamig-Sporthalle. Die Gäste steigerten sich nach einem durchwachsenen Saisonstart erheblich.
24.02.Volleyball wurde zur Nebensache
Die Anreise der VCD-Mannschaft nach Schwaig zum Punktspiel der Dritten Liga Ost gestaltete sich auf glatten, zugeschneiten Autobahnen mit Staus und Unfällen, in denen auch die Dresdner Volleyballer verwickelt wurden, zu einem Horrortrip, so dass das Volleyballspiel logischerweise nur noch eine untergeordnete Bedeutung hatte. Die Gäste aus Dresden verloren beim Aufstiegsaspiranten SV Schwaig mit 1:3 (19:25, 15:25, 28:26, 19:25).
10.02.Bayernsieg bei VCD II-Fehlerfestival
Mit ihren Siegen zuletzt gegen Tabellenführer Herrsching und Zweitliga-Absteiger Friedberg hatten die Talente aus Bayern nachdrücklich ihre Spielstärke unter Beweis gestellt. Man konnte davon ausgehen, dass der Favoritenschreck auch in Dresden wieder zuschlagen wollte. Die Jugendmannschaft des VCO Kempfenhausen besiegte im Punktspiel der Dritten Liga Ost den gastgebenden VC Dresden II verdient mit 3:0 25:19, 25:20, 25:19).
27.01.Pirates erbeuten Punkte an der Ostseeküste
Am vergangenen Samstag boten die Ostbek Pirates eine geschlossene Mannschaftsleistung beim gastgebenden SV Warnemünde und wurden mit einem 3:1 (25:9, 25:23, 22:25, 25:20) Sieg belohnt. Vor der Partie war für die Stormarner klar, dass sie im Falle einer Niederlage, weiterhin im Abstiegskampf stecken, im Falle eines Sieges jedoch auf das rettende Ufer zusteuern können. Ähnlich ging es dem SV Warnemünde. Sie mussten diese Partie gewinnen, um noch weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen zu können.
27.01.Knappe Niederlage beim Tabellenführer
Die 2. Mannschaft des VC Dresden konnte den Siegeszug des souveränen Tabellenführers der Dritten Liga Ost TSV Herrsching nicht stoppen und verlor beim Spitzenreiter mit 1:3 (29:27, 22:25, 24:26, 17:25). Die Gäste aus Dresden schlugen sich beim Tabellenführer wacker und lieferten dem Favoriten einen harten Kampf. Mit etwas mehr Konzentration in der Annahme wäre ihnen möglicherweise sogar eine Überraschung gelungen.
13.01.Erfolgreicher Start in das neue Jahr
Die Mannschaft VC Dresden II bezwang den Tabellendritten TSV Friedberg mit 3:1 (25:22, 18:25, 25:19, 25:17) und tauschte damit mit den Gästen den Tabellenplatz.
Wie bereits im vorigen Jahr hatte Trainer Steffen Rückert auch zu Beginn des neuen Jahres wieder einige Personalprobleme zu lösen, denn er musste mit Martin Grosche, Stefan Größler und Daniel Schmitt drei wichtige Spieler ersetzen.
10.01.Traditionelles Duell in neuer Auflage
Im ersten Drittliga-Punktspiel des Jahres 2013 empfängt die 2. Mannschaft des VC Dresden den TSV Friedberg. Die Friedberger Mannschaft startete als Absteiger aus der 2. Bundesliga Süd in der neu gegründeten Dritten Liga. Sie lieferte sich vor Jahren noch heiße Kämpfe mit der 1. Mannschaft des VC Dresden, die indessen den Sprung in die 1. Bundesliga geschafft hat.
16.12.Wichtiger Sieg für VC-Männer
In der Dritten Liga Ost gewann der VC Dresden II bei VGF Marktredwitz mit 3:2 (23:25, 25:18, 20:25, 25:16, 15:10) und festigte damit seinen Platz im Mittelfeld der Tabelle. Für beide Mannschaften war das Spiel sehr wichtig und es zählte jeweils nur ein Sieg. Die Gastgeber brauchen im Kampf um den Klassenerhalt dringend Punkte. Sie nahmen deshalb in dieser Woche einen Trainerwechsel vor.
13.12.VC-Männer wollen Revanche
Die Mannschaft des VC Dresden II reist am Samstag, den 15.12.12 nach Marktredwitz ins tief verschneite, winterliche Fichtelgebirge zum Punktspiel in der Dritten Liga Ost. Im ersten Heimspiel in der neuen Dritten Liga im Oktober unterlagen die VC-Männer dem erfahrenen Team aus Marktredwitz mit 1:3. Überragender Spieler der taktisch klug agierenden Gäste war damals der ewig junge 55-jährige Oldie Milan Cernousek, der die Abwehr der Sachsen vor große Probleme stellte.
12.12.Beginn der Rückrunde zum Jahresausklang
Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Ostbek Pirates diesen Samstag wieder zurück auf das Volleyballfeld in der eigenen Halle zur Eröffnung der Rückrunde. Mit dem Berliner VV empfangen die Pirates einen starken Gegner, der momentan auf Platz drei der Tabelle zu finden ist. Bislang verloren die Hauptstädter nur gegen Klassenprimus Lindow/Gransee und zweimal denkbar knapp erst im Tiebreak gegen den Tabellenzweiten VfL Pinneberg.
08.12.Sachsenderby eröffnet Rückrunde in Dritter Liga Ost
Im ersten Spiel der Rückrunde empfängt der VC Dresden II am 8.12.12, 20 Uhr wieder in der Sporthalle Gamigstr. den VSV Oelsnitz zum Punktspiel in der Dritten Liga Ost. Die Gäste aus dem Vogtland hatten in der neuen Liga Anpassungsprobleme und sind deshalb mit 2:14 Punkten Tabellenletzter. Allerdings gingen von den insgesamt 7 Niederlagen nur die Auswärtspartien gegen den Tabellenführer Herrsching und den VCO Kempfenhausen klar mit 0:3 verloren.
04.12.SV Lohhof 2 besiegt Lok Engelsdorf im Tie-break!
Am Samstag den 01.12. stand die 2. Damenmannschaft vor einer schwierigen Aufgabe. Den Tabellen-Dritten Lok Engelsdorf zu schlagen. Leider mussten wir krankheitsbedingt auf Kapitänin Mika Gluchow verzichten. Ebenso mussten wir Lisa Haddick in München zurücklassen, die sich unglücklichweise an der Hand verletzt hatte.
03.12.Starke Leistung trotz knapper Niederlage
Im letzten Spiel der Hinrunde trafen die Ostbek Pirates auswärts auf den Tabellendritten der Dritten Liga Nord, den VfL Pinneberg, und unterlagen nach einer 0:2 Satzführung denkbar knapp im Tie-Break. Die Satzergebnisse aus Sicht der Gastgeber 3:2 (19:25, 23:25, 28:26, 25:21, 16:14).
02.12.Undiskutabler Auftritt der VC-Männer
Mit einer undiskutablen Leistung verlor der VC Dresden II sein Heimspiel gegen ASV Neumarkt klar mit 0:3 (22:25, 14:25, 17:25). Die etwa 100 Zuschauer auf den Rängen konnten nicht so recht begreifen, was da unten auf dem Spielfeld in der MANOS-Sporthalle ablief. Auf der einen Seite des Feldes stand eine kompakte, taktisch klug eingestellte, kampfstarke Mannschaft der Gäste aus Neumarkt, die auf dem vorletzten Tabellenplatz lag und nicht gewillt war, die Punkte brav beim Favoriten abzuliefern.
25.11.Drei-Punkte-Wertung wird ab 2013/14 in allen Ligen eingeführt
Ab der Saison 2013/14 wird im deutschen Volleyball von der Bundesliga bis zur Kreisliga die Drei-Punkte-Wertung eingeführt. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Hauptausschuss des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) auf Antrag der Deutschen Volleyball-Liga (DVL).
25.11.Im Tiebreak verloren
Der VC Dresden II verlor bei VC Eltmann knapp mit 2:3 (26:28, 22:25, 25:17, 25:15, 11:15) und rutschte in der Tabelle auf den 5. Platz ab. Wie schon während der gesamten Saison standen auch diesmal wieder die Personalfragen bei den Dresdner VC-Männern im Vordergrund. Neben den seit längerer Zeit verletzten Georg Zobel und Tim Börrnert fielen diesmal Stefan Prasse, Georg Linke und Ludwig David aus.
18.11.Knapper Sieg gegen den Tabellenzweiten
Der VC Dresden II gewann am 17.11.12 sein Punktspiel der Dritten Liga Ost gegen den Tabellenzweiten SV Schwaig knapp mit 3:2 (21:25, 25:18, 25:23, 23:25, 18:16) und beendete damit seine Negativserie bei den Heimspielen.
 
MyVolley
Emailadresse:

Passwort:


Termine

TV-Tipps
momentan keine TV-Zeiten bekannt


Turnierkalender
16.04.2017: Thalheim
volleyfuture.de - Oster Camp


29.04.2017: Neustadt
24 Stunden Turnier SV Altenstadt


07.05.2017: Stutensee-Spöck
31. Volleyball-Turnier beim TV Spöck


07.05.2017: Wald-Michelbach
Orewäller Open


maintained by Sven Claussen, © 1997 - 2017
e-mails to sven@volleyball-online.de